Studierende aktiv für weltweite Gesundheit

Herzlich Willkommen auf der Internetseite von StuDifäm - Studenten für Gesundheit in der Einen Welt! Wir sind eine aktive Gruppe von Studenten für Studenten. Mit unseren Aktivitäten knüpfen wir an das Engagement des Difäm - Deutsches Institut für Ärztliche Mission e. V. an und unterstützen Entwicklungsprojekte im Ausland konkret durch öffentliche Aktionen in Tübingen. Zudem organisieren wir Informationsabende für unsere Kommilitonen rund um tropenmedizinische und entwicklungspolitische Themen.

Webinar Pandemie und Hunger

Wie wirkt sich die SARS-CoV-2 Pandemie auf die Ernährungssicherheit in unserer Welt aus?

* Webinar: Pandemie und Hunger am Dienstag 7.7.2020 18:30 offen für alle Interessierten. *

Thema: Pandemie und Hunger

Uhrzeit: 7.Jul.2020 06:30 PM Paris

Zoom-Meeting beitreten

Meeting-ID: 848 8074 8508

Grenzschließungen und Lockdowns erschweren die Ernte und den Transport von Lebensmitteln auf die Märkte, die in vielen Ländern der Welt den einzigen Zugang der Bevölkerung zu Nahrungsmitteln darstellen. Versorgungsketten brechen zusammen, wodurch Produzenten ihre Kosten nicht mehr decken können und die Nahrungsmittelpreise steigen. Gleichzeitig haben die Menschen aufgrund von Arbeitslosigkeit weniger Geld zur Verfügung [1].

Für einige Regionen kommt die Pandemie in einer schon zuvor von Krisen geprägten Zeit. In Ostafrika sorgen Überflutungen und eine Heuschreckenplage dafür, dass die Ernährungssituation unabhängig von der Pandemie schon dramatisch schlecht ist [3]. Auch der vom Krieg erschütterte Jemen gehört zu den Ländern, die schon vor der Pandemie von einer "major food crisis" betroffen waren [4].

Das World-Food-Programme schätzt, dass die Ernährungssicherheit von 265 Millionen Menschen 2020 in Gefahr ist (2019 waren es 135 Millionen) [2].

Auf dieser Karte des World Food Programme könnt ihr euch live über die Entwicklung der Ernährungssicherheit im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2 Pandemie und ihren wirtschaftlichen Auswirkungen in allen Ländern der Welt informieren. (https://hungermap.wfp.org/)

Wie wirkt sich Mangelernährung auf den Körper aus?

Vor welchen Herausforderungen stehen Gesellschaften und Gesundheitssysteme in Entwicklungsländern?

Wir beschäftigen uns als Studierendengruppe mit diesen Fragen!

Am 7.7.2020 18:30 - ca. 20:00 wird es ein Webinar zum Thema Pandemie und Hunger geben. Dabei werden wir von einer Expertin Einblicke in die medizinischen Aspekte von Mangelernährung bekommen und von den Erfahrungen einer Ärztin mit der aktuellen Pandemie live aus Malawi hören.

Wir sind eine Gruppe Medizinstudierender aus Tübingen, die sich mit Global Health und medizinischer Entwicklungszusammenarbeit auseinandersetzen. Hast du Interesse mitzumachen? Informiere dich auf studifaem.de oder schreib uns unter studenten@difaem.de

1 Policy Brief: The Impact of COVID-19 on Food Security and Nutrition, World Health Organization (9. April 2020)

4 Global Report on Food Crisis 2020, Food Security Information Network (FSIN)

Aktuelle Termine

Keine Nachrichten verfügbar.